Kolumbien war definitiv eine Reise wert!

Special Tour

Unsere Kolumbienreise haben wir in die Hände des Teams von kolumbienentdecken.ch gelegt. Zum Glück! Ich habe nur positive Eindrücke von Kolumbien zu berichten. Nebst den Grossstädten Bogota oder Medellin, die auch zum Shoppen und gut zum Essen geeignet sind, findet man wunderbare Natureindrücke unweit dieser Riesenstädte. Der Monserrate (Hausberg von Bogota), die Salzkathedrale von Zipaquira oder der Penol de Guatapé mit unzähligen kleinen Stauseen zu Füssen sowie das unweit gelegene farbige Städtchen Guatapé sind mir in bester Erinnerung geblieben. Die Besichtigung einer Kaffeeplantage im Kaffeedreieck Kolumbiens darf natürlich auch nicht fehlen. Mit dem Cocora-Tal, bekannt für seine höchsten Wachspalmen der Welt sowie das Dörfchen Salento mit dem typisch kolumbianischen Charme, wird man für die längeren Autofahrten durch sehr grüne Landschaften belohnt. Bei der nächsten Destination Letizia am Amazonas (Länderdreieck Kolumbien-Brasilien-Peru) lernt man eine ganz andere Welt kennen. Wenig spürbarer Tourismus, aber trotzdem sehr pulsierend. Die einmaligen Flussfahrten auf dem Amazonas, mit kleinen Abstechern ans Ufer, hinterlassen sehr viele Eindrücke. Empfehlenswert ist auch die kolumbianische Karibikgegend bei Cartagena. Hier spürt man allerdings bereits den europäischen Tourismus. Nicht unterlassen sollte man einen Abstecher mit einer 2-stündigen Bootsfahrt auf die Isla Mucura. Sehr erholsam nach so viel Erlebten. In so kurzer Zeit so viele Eindrücke erleben zu dürfen, war definitiv eine Reise wert!
Hasta luego in Colombia