DIPLOMACIA DEPORTIVA – WEGE ABSEITS VON DROGEN & KRIMINALITÄT MITTELS SPORTLAGER IN DER SCHWEIZ

Seit vier Jahren betreue ich ein Austausch- und Sportprojekt des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA – natürlich für Kolumbien. Durch dieses Projekt wird Jugendlichen aus Konfliktregionen ermöglicht, für zwei Wochen in die Schweiz zu kommen und in Magglingen und Tenero neue Sportarten und vor allem ein Leben ohne Drogen und Kriminalität zu entdecken. Als Hauptverantwortlicher begleite ich die jungen Gäste, lehre sie neue Sportarten und leite verschiedene Workshops. Da ich leidenschaftlicher Unihockeyspieler bin, ist es zudem meine Aufgabe, diese faszinierende Sportart den Jugendlichen näherzubringen. Mit Erfolg! Im Vergleich zu den anderen Sportarten (Fussball, Klettern, Volleyball, Basketball, Schwimmen, Leichtathletik etc.) schneidet Unihockey immer mit Abstand am besten ab!